Wie ich meine Frau zur Parkplatzhure machte


Click to this video!

Hallo ich möchte euch erzählen wie ich meine Frau zur Parkplatznutte gemacht habe. Vorab zu uns ich Kevin bin 33 Jahre alt, sportlich schlank und ganz gut bestückt. Meine Frau Nina ist 27 Jahre alt, hat blaue Augen, langes blondes Haar, ist ca 170 gross, wiegt um die 55 kg und hat einen schönen prallen C Busen.

Das ganze fing vor etwa fünf Jahren an, da entdecken wir unsere dominant devote Neigung, heisst ich bin gerne dominant und meine Nina ist gerne devot. Anfangs lebten wir unsere Neigungen zu Hause im verborgen aus, wobei sich unsere Aktivitäten auf Fesselspiele, leichte Schläge auf Ninas Arsch und Titten beschränkten. Aber nach und nach wuchs bei mir der Wunsch Nina mal vorzuführen oder sogar Nina mal fremdficken zu lassen. Irgendwann fragte ich Nina mal ob sie es sich auch vorstellen könnte? Und zu meiner Überraschung bejahte Nina es und wollte es ausprobieren, aber ich sollte sie damit überraschen.

Das ließ mir dann natürlich keine Ruhe mehr und ich fing an zu recherchieren. Zuhause bei uns wollte ich keinen anderen Mann haben und im Swingerclub war es mir zu öffentlichen, so kam mir die Idee es auf einem Parkplatztreff zu probieren. Dort in der Dunkelheit der Nacht dachte ich währe Mann ungestört und würde vielleicht auf einen geeigneten Mann treffen. So suchte ich im Internet nach Parkplatzsex in unserer Umgebung und wurde auch schnell fündig, zwei Parkplätze schienen mir geeignet beide an einem Waldstück und beide mit angeblich gemischten Publikum. Aber um ganz sicher zu gehen fuhr ich die beiden mal in der Nacht an, der erste war aber nichts, zu fiele Fahrzeuge und nur von Homosexuellen Männer augenscheinlich besucht.

Der zweite war nur schwach besucht aber ich konnte auch mal ein Pärchen bemerken aber zum großen Teil einzelnen Männer die dann um das Pärchenauto rumschlichen. Da wollte ich Nina hinbringen.
Nun hatte ich einen geeigneten Parkplatz gefunden, braucht dann nur noch eine Passende Gelegenheit abwarten.
Ein paar Wochen später wollte Nina mit mir an einem Samstag auf eine Party einer Freundin gehen, da sollte ich dann hin und zurück fahre da sie was trinken wollte. Das war meine Gelegenheit. Ich packte eine Tasche mit zwei paar Handschellen, einen Sklavinnen Halsband, eine Leder Hundeleine, eine Augenbinde und den größten Dildo den wir hatten. Die Tasche versteckte ich schon ein paar Tage vorher in meinem Auto damit Nina nichts mit bekommt, es sollte ja laut Nina eine Überraschung werden.

Der Tag kam und wir waren auf der Party, Nina truck einen kurzen Rock ein kurzes Top leider mit BH und einen Stringtanga. Man wird verstehen das ich auf der Party schon sehr nervös war und eigentlich an nichts anderes mehr denken konnte. Nina, unwissend, hatte aber ihren Spaß und trank Prosecco und den ein oder anderen Schnaps, was mich noch nervöser gemacht hatte da Nina betrunken noch devoter und hemmungsloser wurde.

Ok wir verließen gegen Mitternacht die Party und machten uns auf den Heimweg. Im Auto während der Fahrt fing ich an ihr zwischen den Beinen zu streicheln und forderte Nina auf ihren Slip auszuziehen, was sie auch sofort tat. Nun konnte ich Sie schön fingern was sie mit leisen Stöhnen beantwortete, anschließend forderte ich sie auf ihr Top und den BH auszuziehen, auch das machte sie ohne zu murren. Als wir in das besagte Waldstück fuhren hielt ich ca hundert Meter vor dem Parkplatz, Nina wollte umgehend wissen warum ich anhielt und nicht nach Hause fuhr, ich gab ihr aber keine Antwort sondern beugte mich zu ihr rüber und küsste sie lange und fordernd mit Zunge, dabei ergriff ich feste ihre Brüste, ich sagte ihr das ich sie heute als meine Sexsklavin haben will und sie mir ab jetzt zu Willen sein soll. Sie nickte nur und schaute mich ängstlich und fragend an, worauf ich aber nicht einging. Ich befahl ihr sich jetzt ganz auszuziehen während ich die versteckte Tasche holte. Schnell hatte ich ihr das Halsband angelegt, ihr die Augen verbunden und ihre Hände mit den Handschellen auf den Rücken gefesselt. Alleine der Anblick machte meinen Schwanz schon sehr hart.

Ich sagte ihr das sie heute Nacht fremdgefickt wird und es über sich ergehen lassen muss, aber nicht ohne ihr auch das Lösungswort zu sagen was sie sagen muss um alles zu stoppen, es sollte ja ein Spiel bleiben und nicht strafbar werden. Sie verstand es auch und willigte ein.
Nina saß jetzt nackt gefesselt auf dem Beifahrersitz als wir auf den Parkplatz ankamen und zu meiner Überraschung war auch nur ein Fahrzeug da, mit einer Person drin so wie ich erkennen konnte. Ich hielt etwa drei Parkplätze entfernt und machte in meinem Auto das Licht an, so daß Mann Nina gut sehen konnte. Schnell hatten wir die Aufmerksamkeit des Fremden geweckt so das er Ausstieg und sich erstmal abwartend an seinem Fahrzeug eine Zigarette ansteckte.

Ich stick aus meinem Fahrzeug und ging zur Beifahrer Tür und holte Nina raus, ich drückte sie runter auf die Knie und holte meinen Schwanz raus. Dann forderte ich sie auf mir einen zu blasen, was sie auch tat, der Fremde beobachtete das Geschehen traute sich aber nicht dazu zu kommen. Ich winkte ihn zu uns was er auch direkt annahm.

Er stellte sich neben mir und holte auch seinen Schwanz raus und fing an zu wichsen. Ich zog meinen Schwanz aus Ninas Mund und fragte den Fremden ob sie ihn auch einen Blasen soll bestand aber darauf das er ein Gummi dabei tragen solle. Ruckzuck hatte er ein Gummi übergezogen und ihn Nina in den Mund gesteckt, sie blies seinen Schwanz recht gierig so das ich ihm sagte das er sie auch ficken könne das ließ er sich nicht zwei mal sagen und zog Nina hoch, dann drückte er sie vorn über auf die Motorhaube so das ihr Arsch schön zugänglich war.

Eh ich mich versah setzte er seinen Schwanz an Ninas Muschi und drang ein, was Nina aufschreien ließ, er nahm aber nur wenig Rücksicht und begann Nina hart zu stoßen, so daß sie laut stöhnte. Nach kurzer Zeit hörte ich ihn sagen das er gleich kommen würde, ich sagte ihn das er ihr alles ins Gesicht spritzen solle. Auch das blieb nicht ungehört und er packte sie, riß sie zu Boden, zog das Gummi ab und spritzte ihr eine volle Ladung ins Gesicht. Sie hatte selbst in den Haaren sein Sperma.

Ein geiler Anblick. Nun zog er sich schnell zurück und verschwand in der Dunkelheit. Ich setzte Nina ins Auto und befreite sie von den Handschellen und der Augenbinde Verbot ihr aber sein Sperma weg zu machen. Nun fuhr ich heim und dort hab ich ihr dann feste in den Arsch gefickt. Ihr Fazit nach dieser Nacht war das sie es super geil fand und es so wieder erleben wollte, was wir auch taten. Aber dazu später.
Mich würde interessieren wie ihr diese wahre Geschichte fandet und entschuldige mich für eventuelle Rechtschreibfehler die vorkommen da ich die Geschichte mit dem Smartphone geschrieben habe.

(1 mal wurde bereits zu dieser Sexgeschichte abgespritzt)
Alle Personen und Handlungen dieser Erotikgeschichte sind Fiktion und frei erfunden.
Alle Akteure und Modelle sind volljährig.

Kommentar zu dieser Sexgeschichte schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Online porn video at mobile phone


erotik geschichten inzestdeutscher familiensexmeine geile ehefrauNakte vagina u penisnegerschlampe fickengeiler lespensexfotze gelecktmutterfick porno literaturdu kannst deinen penis drin lassen ich nehm die pilledicke schamlippen pornosexgeschichten beim frauenarztfickender peniscache:hJzTV0e3I58J:sarmaks64.ru/sex-mit-meiner-schwester-die-schlampe-wird-erzogen/ cache:lZcMtzAKve0J:sarmaks64.ru/meine-mutter-die-geile-milf/sm erotische geschichtencache:BQlwVfkPgzQJ:atriumkurgan.ru/fetisch/tante/ opa und sexsex in der schultoilettegeschichten reife frauenerotische fickgeschichtelehrer geficktinzest kurzgeschichtengaile tittenerotische kostenlose kurzgeschichtengeile fick luderdreckige sexgeschichtenSexgeschichte dicke Titten Discocache:SvtR_Jri0DQJ:sarmaks64.ru/sabrina-die-sexsklavin/ porn schwesteroma fickrnfrau nackt mit keuschheitsgürtelheisse geschichten.comnudisten geschichtengeil und fickenbitteres spermasexuallkundecache:SvtR_Jri0DQJ:sarmaks64.ru/sabrina-die-sexsklavin/ erotiggeschichtenstrand votzengeschichten vom fremdfickenErotikstories Hosen runter und Arsch versohleninzest sm geschichtendeutsche tante geficktsex kostenlos handydildo geschichtegeile votzen am strandgeile tochternute ficktschülerin geficktsexgeschichten vögeln zum spassficken im urlaubgeile nachbarinnenfick meine muschiporno geschichten.comerstes mal wichsenschwänze von jungsvon allen gefickterotische gay bilderomas geile geschichtendreier mit schwesterpervers sex geschichten über schluckendie süsse kleine nachbar tochter sex geschichtener drückte ihr muschifleisch mit seiner eichel auseinandergeile deutsche pornos kostenlosbbw geschichtensexuallkundeerotische geschichten: mutter und schwest er in dünnen sommerkleidernazubi fickenleck meine tittenficken mit mutter und tochterbildergeschichte sexgeile muschi ficktsexromane lesennori geschichtenschwule gay geschichtenarschfick sexgeschichtenauf der alm gevögeltnutte vögelnerotische texte für männersklavin züchtigenerotik geschichten bdsmjoggen wichsenpono geschichtensexgeschichten hausfrausex mit tantepenis in votzegeile schwule pornosgeile fkkrohrstockgeschichtenerotische lesbengay fickgeschichtenerotische geschichten gartensex am fkk strand geschichtenporno fickgeschichten